Achtsam mit mir

Stressfrei durch die Weihnachtszeit

Wie Du auch in der Weihnachtszeit entspannt bleibst
weihnachtszeit, weihnachten, stressfrei, stressfreie weihnachtszeit, stressabbau, achtsamkeit, achtsam leben
Weihnachten ist die schönste Zeit des Jahres, aber auch die stressigste. Die Geschenke müssen besorgt, das Haus dekoriert und das Festmenü geplant werden. Wenn Du Dich in dieser Zeit auch noch um die Organisation der Familienfeier kümmern musst, kann das ganze sehr schnell zu viel werden. Und dann ist da natürlich auch noch der tägliche Wahnsinn, den Du als Mutter oder berufstätige Frau meistern musst. Wie sollst Du da auch nur daran denken, Weihnachten stressfrei zu gestalten? Aber keine Sorge, mit meinen kleinen Tipps wird die Weihnachtszeit garantiert stressfreier! Mach Dich bereit für ein wundervolles Weihnachtsfest!

1. Plane Dir freie Zeit ein!

Nimm Dir kleine Auszeiten: Wenn Du das Gefühl hast, dass der Stress Dich überwältigt, nimm Dir eine Auszeit, auch wenn es Dir schwer fällt! Mach einen Spaziergang an der frischen Luft, triff Dich mit Freunden oder tu etwas, das Dir Spaß macht. So kannst Du den Kopf frei bekommen und neue Kraft tanken.

2. Nimm Dir Zeit nur für Dich!

Nimm Dir Zeit für Dich selbst! Wenn Du Dich selbst vernachlässigst, wird der Stress nur noch größer. Nimm Dir jeden Tag ein paar Minuten Zeit für Dich selbst, um Dich zu entspannen und zu regenerieren. Leg die Füße hoch, mach ein Nickerchen oder lies ein paar Zeilen in einem guten Buch. Wenn Du Dich selbst gut behandelst, wirst Du auch besser in der Lage sein, mit dem Stress umzugehen.

3. Sag auch mal „Nein“!

Weihnachten ist eine wundervolle, aber auch herausfordernde Zeit. Wir wollen unseren Lieben eine schöne Zeit bereiten, aber oft fühlen wir uns selbst gestresst und erschöpft. Wie können wir also Weihnachten stressfrei genießen? Ein wichtiger Tipp ist, lerne „nein“ zu sagen. Wenn Du Dich überfordert fühlst, sag einfach „nein“.   

Sag zum Beispiel „nein“, wenn Du zu einer weiteren Weihnachtsfeier eingeladen wirst, oder wenn Du nicht mehr backen kannst. Sag „nein“, wenn Du Dich  nicht mehr verkleiden magst, oder wenn Du keine Lust hast, den Weihnachtsbaum zu schmücken. Sag „nein“, wenn Du Dir keine Gedanken mehr über das perfekte Geschenk machen kannst. Sag „nein“, wenn Du einfach keine Lust mehr hast. Indem Du „nein“ sagst, entlastest Du Dich selbst und kannst Dich auf die Dinge konzentrieren, die Dir wirklich wichtig sind. Genieße Weihnachten in vollen Zügen und stress Dich nicht!

4. Nimm nicht jede Einladung an!

Mütter werden in der Weihnachtszeit besonders gestresst. Zwischen all den Familienfeiern, dem Weihnachtsstress und dem täglichen Wahnsinn scheint es keine Zeit zu geben, um sich zu entspannen. Aber es ist wichtig, dass Du Dir Zeit für Dich selbst nimmst und Deine eigenen Bedürfnisse berücksichtigst. Einer der besten Wege, um dies zu tun, ist, Einladungen abzulehnen. Ja, es ist wichtig, Zeit mit Freunden und Familie zu verbringen, aber Du musst nicht jede Einladung annehmen. Wenn Du Dich überfordert fühlst oder einfach keine Lust hast, zu einer Veranstaltung zu gehen, ist es völlig in Ordnung, abzulehnen. Deine Freunde, Familie oder Kollegen werden es verstehen. Und wenn sie es nicht tun, dann sind sie vielleicht nicht die Menschen, die Du in Ihrer Stresszeit brauchst. Also schlage dieses Jahr einfach ein paar unnötige Einladungen aus und gönne Dir die Zeit, die Du brauchst, um Dich zu entspannen.

weihnachtszeit, prioritäten, familienzeit, stressfrei, stressabbau, glücksmomente, stressfreie weihnachtszeit

5. Setze Prioritäten!

Zunächst ist es wichtig, Prioritäten zu setzen. Nimm Dir Zeit, um über die Dinge nachzudenken, die Dir wirklich wichtig sind. Was ist Dir wichtiger: das perfekte Festmenü oder Zeit mit Ihrer Familie und Freunden? Wenn Du Dich für letzteres entscheidest, kannst Du Dir die Zeit und den Stress sparen, ein aufwändiges Menü zu planen und zuzubereiten. Stattdessen kannst Du Dich auf das Wesentliche konzentrieren und ein einfaches, aber leckeres Festmahl genießen. (Wir hatten auch schon einmal ein Weihnachten mit bestelltem chinesischen Essen. ;o))

Mache dir eine Liste mit den Dingen, die du unbedingt erledigen möchtest und fange mit dem wichtigsten Punkt an.

Lass dich nicht von perfekten Weihnachtsbäumen und Geschenken unter Druck setzen. Die Weihnachtszeit sollte vor allem eine Zeit der Besinnung und des Miteinanders sein.

6. Plane rechtzeitig!

Nimm Dir Zeit für die Planung: Weihnachten kommt jedes Jahr wieder, und immer zur gleichen Zeit. Deshalb ist es keine Schande, wenn Du Dir schon im Voraus Gedanken über die Feier machst. Nimm Dir ein paar Stunden Zeit, um alles zu planen und zu organisieren. So kannst Du Dich entspannen und die Festtage in vollen Zügen genießen.

weihnachtszeit, planen, prioritäten, stressfrei, stressfrei leben, stressfreie weihnachtszeit, stressabbau, achtsamkeit

7. Durchbrich den Geschenkewahnsinn!

Weihnachten steht vor der Tür und die Frage aller Fragen lautet: Was schenke ich wem? Jedes Jahr aufs Neue beginnt die Suche nach dem passenden Geschenk für Freunde und Familie. Doch oft wird man auch fündig, bevor man überhaupt mit der Suche begonnen hat. Diese Geschenke sind meist praktisch und nützlich und haben dennoch einen hohen sentimentalen Wert. Dazu gehören zum Beispiel ein Gutschein für eine Massage, ein Gutschein für ein Candle-Light-Dinner oder ein Gutschein für einen Wellness-Tag. So kannst Du Deinen Liebsten etwas Gutes tun und gleichzeitig Zeit und Geld sparen. Auch ein selbstgemachtes Geschenk kommt meist besser an, als etwas vom Geschäft um die Ecke. Eine selbstgebackene Torte, selbstgemachte Marmelade oder selbstgemachte Schnittchen sind immer willkommen und zeigen, dass Du Dir Gedanken gemacht hast. Wichtig ist, dass Du Dich nicht unter Druck setzen lässt und alles perfekt machen willst. Schließlich ist Weihnachten kein Wettbewerb. Genieß die Vorfreude auf das Fest und die Zeit mit Deiner Familie und Freunden und lass den Stress einfach weg. Wir haben vor ein paar Jahren beschlossen, dass nur noch die Kinder zu Weihnachten Geschenke bekommen und wir Erwachsenen einfach glücklich sind, wenn wir Zeit miteinander verbringen. Das schraubt den Stress für mich gewaltig nach unten.

8. Lass Dir helfen!

Delegiere Aufgaben! Wenn Du versuchst, alles alleine zu machen, wirst Du schnell überfordert sein. Nimm Dir Hilfe von Familie und Freunden und delegiere Aufgaben. So kannst Du Dich auf die wirklich wichtigen Dinge konzentrieren und vielleicht auch etwas entspannen. Übernimm die Aufgaben, die Dir Spaß machen! Bei dem Rest kann Dir ruhig jemand helfen. Vielleicht bestellst Du Deine Lebensmittel einfach mal, das spart enorm viel Zeit und Stress! Probiere einfach mal etwas Neues aus!

9. Schraub Deine Erwartungen an Dich herunter!

Denn niemand ist perfekt und das ist auch völlig in Ordnung. Also gönn Dir etwas Ruhe und erwarte nicht zu viel von Dir. Dann wirst Du die Weihnachtszeit mit viel mehr Gelassenheit und Freude genießen können.  Konzentriere Dich lieber auf die schönen Momente mit der Familie und Freunden. Auch wenn es viel zu tun gibt, solltest Du die Freude nicht vergessen!

10. Lege To-Do-Listen an!

Plane Deine Zeit sorgfältig: Eine der besten Möglichkeiten, den Überblick zu behalten und Stress zu vermeiden, ist es, Deine Zeit sorgfältig zu planen. Schreibe eine Liste der Dinge, die Du erledigen möchtest und leg einen Zeitplan fest. Wenn Du weisst, was Du tun musst und wann Du es tun musst, ist es viel einfacher, den Überblick zu behalten und alles rechtzeitig zu erledigen.

Nimm Dir eine Woche vor Weihnachten Zeit, um alle Weihnachtseinkäufe zu erledigen. So hast Du genug Zeit und kannst in Ruhe alles besorgen, ohne Hektik und Stress. Auch das Kochen und Backen lässt sich so gut planen und Du musst Dir keine Sorgen machen, dass etwas vergessen wird. 

stressfreie weihnachtszeit, weihnachtszeit, weihnachten, stressfrei leben, achtsamkeit, stressabbau

Das waren meine 10 ultimativen Tipps, um stressfrei durch die Weihnachtszeit zu kommen. Vielleicht ist der ein oder andere für Dich dabei. Zumindest kannst Du über das ein oder andere mal nachdenken. Jeder Mensch ist anders und reagiert auf Stress unterschiedlich. Daher ist es wichtig, dass Du Dich selbst gut kennst und weisst, was Dir gut tut. Viele Frauen denken, dass sie alles alleine schaffen müssen. Doch das ist nicht der Fall. Stell dir einmal die Frage, ob du alles wirklich alleine schaffen willst und kannst. Vielleicht gibt es ja die Möglichkeit, dass andere Menschen Dir helfen. Sei es Dein Partner, Deine Familie oder Freunde. Wichtig ist, dass Du Dich nicht vergisst und nicht unter Druck setzt und die Dinge so machst, wie sie für dich funktionieren. Denn nur so wirst du stressfrei durch die Weihnachtszeit kommen. In diesem Sinne wünsche ich Dir eine wunderbare Weihnachtszeit mit unzähligen Glücksmomenten!

Wenn Dir meine Tipps gefallen haben und Du gern noch mehr hättest, kann ich Dir meinen Achtsamkeits-Adventskalender wärmstens empfehlen. Da bekommst Du täglich 24 Tage lang kleine Impulse oder Ideen, wie Du Deinen Alltag entspannter gestalten kannst und so mehr Zeit für Dich und die schönen und wichtigen Dinge im Leben hast. Hast Du Lust? Dann klicke HIER und melde Dich an!:

Melde Dich zum Workshop an!

Willst Du Deine innere Königin wiederfinden?

TRAG DICH HIER EIN

Ja! Informiere mich regelmässig über Neuigkeiten von Doreen und Achtsam-mit-mir! Datenschutzerklärung.